OWV Georgenberg

Vereinsleben 2024

23.01.2024

Das Kraut ist längst eingetreten und fertig zum Verzehr. Beim Oberpfälzer Waldverein heißt es aber: „Erst die Arbeit, dann das Vergnügen!“ Mit der „Arbeit“ meint Vorsitzender Manfred Janker die schon traditionelle „Krautwanderung“, die am Samstag, 27. Januar, um 14 Uhr beim OWV-Vereinslokal „Berggasthof“ Schaller startet. Nach der Rückkehr gegen 15.45 Uhr serviert Wirtin Hedwig Schaller den Wanderern neben Schlachtschüssel das wieder von der Familie Helgert, Hinterbrünst, eingetretene Kraut. „Es sind nicht nur OWV-Mitglieder willkommen“, lädt Janker ein.

21.01.2024

Manfred Janker bleibt weiter an der Spitze des Oberpfälzer Waldvereins. Das gilt auch für seine Stellvertreterin Martina Helgert und Schriftführerin Anja Thalhauser. Für die Finanzen zeichnet künftig Veronika Zahn verantwortlich. Sie tritt in die Fußstapfen von Sven Thalhauser.

Die vielseitigen OWV-Aktivitäten machte in der Mitglieder-Versammlung am Samstag im „Berggasthof“ Schaller bereits Robert Götz deutlich, als er die Arbeit der Markierungs- und Wegewarte schilderte und unter anderem auf die Verlegung von Wanderwegen, die neue grenzüberschreitende Route oder die Zertifizierung des „Glasschleifererwegs“ hinwies. „Wir sind auf dem aktuellen Stand“, fasste er zusammen.

Viel zu tun gibt es laut Andreas Gleißner immer wieder bei der Mühle in Gehenhammer. So waren seinen Worten zufolge etwa Instandsetzungsarbeiten angefallen.

„Bis auf fünf leere sind alle 155 Vogelnistkästen mindestens einmal belegt“, ließ Willibald Gleißner wissen. Auch der Vogelschutzwart hatte jede Menge zu tun, darunter bei den 54 Fledermauskästen oder den vollständig belegten Fledermauskellern. Im Keller Danzermühle hatte er im November eine Fledermauskugel mit circa 25 Tieren gesichtet.

Um 38 Ruhebänke kümmert sich Bernhard Schaller. „Aktuell zählt unser Verein 381 Mitglieder“, informierte Anja Thalhauser, die in ihrem Rückblick vor allem auf die Wanderungen, zum Teil mit dem Kinderhaus, hinwies und sich über die Auszeichnung „Wander-Kita“ freute. „Um die Binsenstock-Kapelle kümmert sich jetzt Anneliese Seidl“, war eine der Informationen des Vorsitzenden. „Alles bestens“, lobte Robert Götz die Arbeit von Sven Thalhauser, nachdem dieser seinen letzten Kassenbericht präsentiert hatte.

Die weiteren Ämter: Wege- und Markierungswarte Werner Gleißner, Robert Götz, Egbert Kohl, Josef Meckl, Markus Meyer, Markus Fritz und Sven Jokeit (beide neu); Landschafts- und Naturschutzwartin Bianca Piehler (neu); Vogelschutzwart Willibald Gleißner; Mühlenwart Andreas Gleißner (neu); Bänkewarte Bernhard Schaller, Johann Bock und Sven Jokeit (beide neu); Beisitzer Rita Bock, Willibald Gleißner, Katharina Helgert, Edeltraud Pilfusek und Bernhard Schaller; Arnika-Austräger Rita Bock, Willibald Gleißner, Edeltraud Pilfusek, Georg Sauer und Bernhard Schaller; Standarten-Träger Andreas Gleißner und Matthias Gralla (beide neu); Kassenprüfer Robert Götz und Hermann Pflaum.

21.01.2024

Für Manfred Janker sind Ehrungen „immer der Höhepunkt einer Mitglieder-Versammlung“. Gemeinsam mit seiner Stellvertreterin Martina Helgert und zweitem Bürgermeister Rudolf Völkl hat der Vorsitzende viele Wegbegleiter ausgezeichnet.

Das Ehrenzeichen in Bronze für 15 Jahre erhielten Elisabeth Berger, Jürgen Berger, Theresa Berger, Gerhard Friedrich, Helga Friedrich, Stefanie Fritz, Ingo Giersemehl, Andreas Gleißner, Erna Hauke, Karina Heinle, Julia Helgert, Martina Helgert, Elfriede Sauer, Anja Thalhauser, Erik Thalhauser, Mona Thalhauser, Sven Thalhauser und Rita Voit.

Gold für 40 Jahre ging an Anton Haider, Anita Kallmeier, Inge Völkl und Otto Wild. 50 Jahre sind es bei Josef Bäumler, Rudolf Hirnet, Wolfgang Jessen, Josef Käs, Josefine Mehringer, Rosa Pflaum, Maria Reber, Max Reber, Josef Scheibl, Reinhold Schultes, Edeltraud Völkl und Josef Wittmann.

Urkunden „In Anerkennung“ des OWV-Hauptvereins übergaben Janker, Helgert und Völkl an Andreas Gleißner, Anja Thalhauser und Sven Thalhauser. Über Ehrenzeichen freuten sich Martina Helgert (Silber), Johann Bock und Anna Bruglachner-Zaschka (Gold). Mit dem Ehrenbrief, würdigte Janker die herausragenden Leistungen von Josef Helgert und Katharina Helgert sowie von Bernhard Schaller.

Laut Rudolf Völkl ist der OWV mit unermüdlichem Einsatz unterwegs. Der zweite Bürgermeister hob dabei die bedeutende Rolle des Vereins, auch in puncto Brauchtumspflege und Tradition, hervor.